immobilien-slowenien-checkliste-stadt

Ob lebhafte Städte wie Ljubljana und Maribor oder Perlen der Natur wie der Bleder See oder die Höhlen von Škocjan — Slowenien ist vielseitig und hat einiges zu bieten! Nationale Spezialitäten wie Krainer Würste oder Potica schmeicheln dem Gaumen, während Kunst- und Kulturliebhaber in der Nationalgalerie oder dem slowenischen Nationalmuseum auf ihre Kosten kommen. Das osteuropäische Land hat in den letzten Jahren stark an Lebensqualität gewonnen und erfreut sich steigender Beliebtheit. Kein Wunder, dass sich sowohl Privatpersonen als auch Firmen verstärkt für Immobilien in Slowenien interessieren.

Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, worauf es beim Kauf bzw. Verkauf ankommt und was Sie beachten müssen. Gerne unterstützen wir Sie in puncto Immobilienkauf in Slowenien und begleiten Sie individuell beim Kauf eines Hauses, einer Wohnung oder eines Grundstücks. Auch beim Verkauf sind unsere kompetenten Juristen für Sie da. Nehmen Sie noch heute Kontakt zu unserer Kanzlei auf und profitieren Sie von unserer Expertise im slowenischen Immobilienrecht. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Slowenien & Immobilien: So läuft der Verkauf ab

Der Slowenische Immobilienmarkt zeichnet sich durch starkes Wachstum aus. Insbesondere seit 2014 steigt die Zahl in- und ausländischer Immobilieninvestitionen rasant an. Hegen Sie als EU-Bürger ein Kaufinteresse für ein Haus oder eine Wohnung in Slowenien, unterliegt dies keinen Beschränkungen. Für Nicht-EU-Bürger gestaltet sich der Vorgang etwas komplizierter.

Wechselt eine Immobilie in Slowenien den Eigentümer, ist dafür wie in auch in Deutschland ein Kaufvertrag notwendig. Ein Notar oder Rechtsanwalt muss im Vorfeld die Identitäten von Verkäufer und Käufer prüfen und die Unterschrift des Verkäufers beglaubigen. Ebenfalls muss beurkundet werden, dass die Grunderwerbssteuer sachgemäß entrichtet wurde und die Immobilie im Sinne der Gemeinde genutzt wird. Erst dann erfolgt der Eintrag ins Grundbuch. Durch Vorverträge oder eine Anmerkung im Grundbuch kann der Verkauf gesichert werden. Letzteres ist vergleichbar mit der Vormerkung nach deutschem Sachenrecht gemäß Bürgerlichem Gesetzbuch (BGB).

Achtung: Als Käufer sollten Sie unbedingt das Grundbuch einsehen, bevor Sie den Immobilienerwerb abschließen. So bringen Sie eventuelle Vorbelastungen oder Hypotheken auf die Immobilie in Erfahrung. Das Grundbuch ist öffentlich zugänglich, die Einsicht kostenlos.

immobilien-slowenien-checkliste-kanal

 

Immobilien in Slowenien: Checkliste für Käufer

  • ✔ Sowohl für die Immobilie als auch die an der Transaktion beteiligten Parteien müssen die für den Verkauf erforderlichen Unterlagen vorliegen, damit die Veräußerung von Grundstück, Haus oder Wohnung problemlos in die Wege geleitet werden kann.
  • Es ist zu überprüfen, ob für die Immobilie ein Vorkaufsrecht zugunsten von Behörden, Kommunen, Nachbarn, Familienmitgliedern etc. vorliegt. Ebenso sollte überprüft werden, ob Belastungen wie Hypotheken bestehen.
  • ✔ Der Käufer benötigt sodann eine Eintragungsbewilligung (bzw. Aufsandungserklärung) im Grundbuch. Dieses schreibt die Besitzerverhältnisse um und überträgt die Immobilie vom Verkäufer auf den Käufer. Diese Bewilligung kann entweder im Kaufvertrag enthalten sein oder gesondert verfasst werden. Im letzteren Fall muss die Unterschrift des Verkäufers notariell beglaubigt werden.
  • ✔ Der Antrag zur Ausstellung der Eintragungsbewilligung im Grundbuch kann für natürliche Personen nur mit einer gültigen Steuernummer bzw. Identifikationsnummer gestellt werden. Diese Identifikationsnummer (EMSO) kann von EU-Bürgern, die sich für Immobilien in Slowenien interessieren, ohne großen Aufwand beantragt werden. Unter dieser Nummer erfolgt dann die Eintragung ins Grundbuch.
  • ✔ Für eventuelle zukünftige An- und Umbauten oder Renovierungen sollten Sie vor dem Kauf klären, ob für das entsprechende Gebiet bzw. Grundstück besondere Vorschriften gelten und geplante Maßnahmen verkomplizieren oder unmöglich machen könnten.

Informationen zum Thema Auswandern nach Slowenien finden Sie ebenfalls auf unserer Webseite.

Immobilien in Slowenien: Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

 

Die Preise slowenischer Häuser und Wohnungen hängen zwar stark von deren Zustand, Ausstattung und Lage ab, dennoch sind klassische Einfamilienhäuser, luxuriöse Villen mit Garten und Pool oder Geschäftsimmobilien deutlich günstiger als in Deutschland.

Ferner können für slowenische Immobilien folgende Kosten für die Käufer anfallen:

  • Grunderwerbssteuer: 2 % des Verkaufswertes (Verkäufer = Privatperson)
  • ermäßigte Mehrwertsteuer für Wohnungen/Wohnhäuser: 9,5 % des Verkaufswertes (Verkäufer = Bauunternehmen)
  • Mehrwertsteuer für Geschäftsräume und Garagen: 22 % des Verkaufswertes (Verkäufer = Bauunternehmen)
  • Provision für Makler: in der Regel bis zu 4 % des Verkaufswertes
  • jährliche Grundsteuer: abhängig von Gemeinde und Region

Achtung: Obwohl in puncto Grunderwerbsteuer der Verkäufer steuerpflichtig ist, wird die Steuerlast in der Praxis meist vom Käufer getragen.

Devetak & Partner: Ihre erfahrenen Anwälte vor Ort

Planen Sie ein Haus oder eine Wohnung in Ljubljana, Maribor oder anderswo in Slowenien zu kaufen, sind wir gerne für Sie da und unterstützen Sie von den Verhandlungen bis hin zur Abwicklung des Kaufvertrags — umfassend, kompetent und transparent. Als Experten für das slowenische Rechtssystem können wir Sie dank unserer langjährigen Erfahrung vor Ort optimal betreuen. Sowohl beim Immobilienkauf als auch Immobilienverkauf in Slowenien können Sie sich vollkommen auf die Rechtsanwälte Devetak & Partner verlassen.

Treten Sie jetzt mit unserer Kanzlei in Kontakt und lassen Sie sich beraten. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!